Abenteuer Giro d‘Italia

Giro d’Italia
Abenteuer Giro d’Italia

Der Giro d‘Italia ist die zweitgrößte Radrennveranstaltung, die es gibt. Die größte, die Tour de France, war auch das Vorbild für den ersten Giro. Wer die Stimmung in Italien in Bezug auf Rennveranstaltungen, besonders Rennradrennen schon einmal mitbekommen hat, weiß, welche Emotionen hier im Spiel sind. Die Stimmung ist grandios, die Veranstaltungen werden gelebt – und zwar von allen: den Sportlern, den Organisatoren, der Presse und allen Zuschauern. Es ist kein Zufall, dass die Gazetto dello Sport mehr Leser hat als  die meisten anderen Zeitschriften. Das Abenteuer Giro d‘Italia kann kommen!

Terrabici Pressemitteilung
Abenteuer Giro d’Italia

Wie es dazu kam

Unser Blog rund um das Thema Fahrradfahren findet regelmäßig viele Bike-Enthusiasten. Pro Monat zählen wir knapp 50.000 PageViews, letztes Jahr haben wir zum zweiten Mal die Silbermedaille geholt als beliebtester Fahrrad-Blog für Allrounder und das blieb nicht unbemerkt. Auf der Suche nach journalistischer Unterstützung ist das Blogger-Netzwerk iAmbassador auch auf unseren Blog gekommen. Sie haben uns schnell überzeugt beim Abenteuer Granfondo Squali parallel zum Giro d‘Italia mitzumachen. Und wir berichten Euch jetzt von einem der schönsten Rennradrennen, dem Giro, einem Ableger für Amateur-Fahrer, dem Granfondo Squali und das in einer schönsten Gegenden von Italien, der Emilia Romagna. 

Emilia Romagna

Die Ferienregion Emilia Romagna hat sehr viel anzubieten: die vielleicht älteste Universität der Welt in Bologna (schon seit fast 1000 Jahren wird hier gelehrt), tollen Schinken aus Parma, Parmegiano, überhaupt eine wundervolle Küche, die Adria mit den sanft abfallenden Sandstränden, viele Berge in Richtung Marken und San Marino mit ordentlich Höhenmeter und tolle Hotels.

Diese Hotels haben auch eine Infrastruktur für Biker, die ihresgleichen sucht. Die Bikehotels haben sich unter terrabici zusammen geschlossen und bieten alles, was das Radlerherz begehrt: lokales italienisches Essen, tolle Weine, für Biker auch Bier, Nudeln und Espresso, und darüber hinaus Bikegaragen der Extraklasse. Nur zur Erinnerung: wir sind im Land von Colnago, Pinarelli, Bianchi, Campagnolo oder Colli (um nur ganz wenige zu nennen).

Bike-Hotel San Marco in Cattolica

Für das Abenteuer Granfonde Squali zum Giro d‘Italia wurde Folgendes für Blogger und Journalisten vorbereitet: Leihfahrräder der Extraklasse mit und ohne e-Unterstützung, geführte Touren mit 85km und 1.000 HM oder 135km und 2.100 HM und der Rennzirkus aus aller nächster Nähe!

Die nächsten Schritte

Wir werden morgen (Freitag) eine kleine Aufwärm-Runde eines UK-Rennteams begleiten, die im gleichen Hotel untergebracht sind. Wenn ich 10 Minuten mithalte, dann klopfe ich mir schon auf die Schulter. 

Dott. Andrea Manusio von terrabici ist unser Zeremonienmeister. Ich habe den italienischen Boden noch nicht betreten, da hat er uns Journalisten schon im lokalen Bike-Magazin angekündigt .

Tag 1

Jetzt schnell das Simplon Inissio im Rennrad Fitting zusammen bauen, dann geht noch eine kleine Runde (siehe Screenshot).

Panorama Tour
Kleine Panorama Tour
Cattolica

Eine kleine Panoramica Tour ist es geworden, nachdem ich das Bike noch aufbauen musste (viel schneller als erwartet) und mich unbedingt noch kurz via Social Media mitteilen musste (länger als erwartet).

Glücklich im Hotel San Marco mit Bike Garage. Sensationell bewirtet von Alberto und Sonja im Hotel Europa Monetti (einem Bike Hotel mit Bianchi Bikes).

Grandioser Abend in super Gesellschaft: v.l. Alberto, Vaughan, Andrea, Sonja und Patrick

When it rains it pours

Vaughan hat den langen Weg von Tasmanien nach Italien auf sich genommen. Ein Autounfall vor Sidney hat ihn den ersten Tag genommen, Verbindung in London verpasst wegen zusätzlicher Kontrollen, Gepäck verloren, Pass verloren, und …

Ist halt etwas später geworden. Respekt! Vaughan hatte keine Lust auf schlechte Laune. Also sind wir zum Essen in das Europa Monetti gegangen und es war einfach grandios! Die Gastfreundschaft von Italienern im Allgemeinen und Alberto im Besonderen ist einfach toll!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

shares