Der Ruf der Marken – Bike-Urlaub für Individualisten

Die Adria im Norden der Marken

Letztes Jahr habe ich die Emilia Romagna etwas besser kennen gelernt. Der Trubel rund um den Giro d’Italia, das Gran Fondo Rennen in Cattolica und Gabbice waren wundervoll. Und ich konnte auch schon ein bisschen hinein schnuppern in die Marken, die Region südlich von Cattolica in der es recht hügelig zugeht. Die „Panoramica“ durch den „Parco Naturale Monte San Bartolo“ ist eine Route, die man mit dem Rennrad oder jedem anderen Radtyp kennen lernen kann. Und sie ist ein Versprechen auf mehr: ein Bike-Urlaub für Individualisten!

Bike-Urlaub für Individualisten - Die 'Panoramica' im Norden der Marken
Die ‚Panoramica‘ im Norden der Marken

Viele Hügel und mächtige Berge

Hier in den Marken kann man nicht nur richtig coole Bike-Hotels kennen lernen, wie das Hotel Alexander in Gabbice Mare (weiter unten schon mal ein kleiner Vorgeschmack), hier gibt es auch die Möglichkeit, sich ein Ferienhaus, Ferienwohnung oder in ein kleineres Hotel einzumieten. Grundsätzlich geht etwas beschaulicher zu in den Marken. Das liegt zum einen daran, dass die Marken nur etwa 1,5 Mio Einwohner haben (im Vergleich zu 4,6 Mio in der Emilia-Romagna). Zum anderen sind die Marken durchzogen von Hügelketten, die vom Apennin im Westen an der Grenze zu Umbrien, bis zur Adria-Küste führen. Die Landschaft wirkt wie ein Kamm durchzogen von kleinen Flusstälern.

Unser italenisch, schweizerisch, australisch, deutsches Team in Parrocchia Fiorenzuola Di Focara auf der Panoramica
Karte der Marken aus Wikipedia

Sanfter Tourismus

Die Nachbarregionen Toskana im Westen und die Emilia-Romagna im Norden sind deutlich bekannter als die Marken. Das hat aber auch große Vorteile: es ist lange nicht so überlaufen. Berge, Täler und Flüsse bringen viel Abwechslung, tolle Weine und gutes Essen mit sich. Ferienwohnungen, Ferienhäuser und Hotels lassen sich leichter finden und sind günstiger als in den bekannteren Nachbarregionen. Für die Biker sind die Marken eine Herausforderung. An der Küste kann man sehr schöne Routen mit wenig Höhenmetern mit dem Rennrad erobern. Die stärker befahrenen Strecken sind aber auch immer recht nah. In den Bergen wird es recht schnell erstaunlich einsam.

Rennrad auf der Straße oder MTB auf dem Trail? Die Panoramica bietet beides

MTB für die Berge

Im Westen der Marken oder einfach auch auf den Hügelketten ist man mit einem Mountainbike besser ausgestattet. Hier liegt auch der Monte Vettore mit einer Höhe von 2.476 der höchste Berg im italienischen Nationalpark Monti Sibillini. Hier soll es nach Aussagen der Einheimischen auch noch Wölfe und Bären geben. Auf meinen Touren bin ich keinem von beiden begegnet. Da ich damals im Hochsommer unterwegs war bei über 35 °C ist mir aber etwas anderes aufgefallen: es war sehr trocken und es gab kaum Trinkgelegenheiten (Quellen, Almhütten oder Vergleichbares), wie ich sie aus den Alpen gewohnt bin. Nehmt also genug zum Trinken mit.

Bike-Urlaub für Individualisten
Ascoli-Piceno
Ascoli-Piceno
Im Hinterland – Bike-Urlaub für Individualisten

Bike-Tourismus in Italien

Wenn ihr einen Bike-Urlaub für Individualisten in Italien machen wollt, dann seid ihr in den Marken perfekt aufgehoben – egal welche Sorte Rad ihr fahren möchtet. Ihr könnt euer Rad mitnehmen oder ihr fragt nach, ob euer Hotel eines zum Leihen vor Ort hat. Falls ihr euch eines leihen möchtet, dann nehmt die richtige Ausstattung mit: Helm, Handschuhe, Schuhe und nicht vergessen: Pedale, dazu passende Shorts und Shirts. Rennräder gibt es vor Ort regelmäßig, Mountainbikes habe ich nicht so viele gesehen. Beides solltet ihr vorbestellen. Für die Rennräder gilt: viele Hotels möchten beweisen, wie gut ihre Ausstattung ist! Die Bikes sind nicht nur zweckmäßig, sie sind wun-der-schön! Ich erzähle euch jetzt einfach, wie es im Hotel Alexander in Gabbice Mare war, da ich hier aktuelle Erfahrungswerte habe.

6 Guides stehen zur Verfügung
Tourvorschläge des Hotel Alexander mit Sandro und Robin

Alles vor Ort

v.r. Vaughn, Roberto und Patrick
v.r. Vaughan, Roberto und Patrick

Was wünscht man sich vor Ort, was den Bike-Urlaub für Individualisten erleichtert: einen Guide, der sich in der Umgebung auskennt, wundervolle Räder und Bike-Klamotten. Das Hotel Alexander wird von der Familie Ferrarini–Colombari seit 1968 betrieben, seit 2001 ist es ein Bike-Hotel. Es liegt direkt an der Panoramica. Hier gibt es 6 Guides, 2 davon für MTB-Touren. Alle Touren kann man in drei Klassen fahren: easy, medium und hard. Roberto ist der Gran Senior des Hotels, hält alle Fäden in der Hand und kann stundenlang spannende Geschichten erzählen. Sandro organisiert die Touren. Sein englisch ist genauso perfekt wie sein italienisch. Es gibt 40 Fahrräder zur Ausleihe, im Wesentlichen von Bianchi und Chocc.

Eines der Leihbikes und Ausrüstung im Hintergrund

Bike-Urlaub für Individualisten

Die nächsten Bike-Abenteuer warten schon. Wir haben euch hier jetzt schon mal ein paar Ideen mit auf den Weg gegeben. Mit Guides, alleine oder in kleinen Gruppen: alles haben wir ausprobiert und alles hat Spaß gemacht. Die Marken werden wir aber noch viel genauer untersuchen und euch darüber in Kürze berichten.

Weiterführende Links

Link zu Marche Outdoor App-Download

Hier gibt es schon mal ein paar sehr nützliche Links mit vielen sachkundigen Ideen. Da haben wir zum Beispiel Marche Outdoor, eine Site, die vom Tourismus-Verband der Marken mit viel Liebe, Ideen und einer Menge Tourenvorschläge gepflegt wird. Die Site ist auf italienisch und englisch. Ihr findet alle relevanten Inhalte dort, versprochen! Und dazu gibt es auch die passende App, die ihr nicht missen möchtet: die App, die Euch vor Ort mit Tourvorschlägen, Routing und allem begleitet, was sinnvoll und nützlich ist: im Google Playstore und im Apple App Store zu finden, alternativ unter #marcheoutdoor . Die App ist perfekt für alle, die individuell mit dem Bike unterwegs sind. Ihr habt dann einfach die Möglichkeit schnell alle relevanten Informationen zusammen zu tragen. Braucht Ihr noch eine Bike Halterung für Euer Mobile Device? Da haben wir zum Beispiel Carryyygum oder Baiki, beides Halterungen aus elastischem Kunststoff für Euer Handy.

Und wie bekommt ihr euer Rennrad oder Gravelbike mit dem Flugzeug in die Marken? Zum Beispiel mit einem Bam-Case, einem Bike Koffer der Extraklasse (Bam-Cases verpacken Profi-Musikinstrumente nahezu jeder Größe sicher in Ihre Koffer – und eben auch schöne Räder).

Der Koffer von BAM verpackt euer Rad perfekt und schön
Das Rad sicher verpackt in einem BAM-Case
Hotel Alexander
Inside Hotel Alexander and Matt

Share if you dare!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

2 Gedanken zu “Der Ruf der Marken – Bike-Urlaub für Individualisten”